Saison 2016 – Gameday 4 Zürich

Saison 2016 – Gameday 4 Zürich

2016 Gameday 4 - Team

Der vierte Gameday der 2016er Saison im Flag Football wurde von den ASVZ Mockingbirds durchgeführt. Es herrschten sehr heisse Temperaturen, welche an die Gamedays in vergangenen Jahren in Schwyz erinnerten. Die Ausgangslage für den Gameday war relativ klar: Die Red Lions belegten mit einer Niederlage den zweiten Tabellenrang. Es standen Spiele gegen den Gastgeber ASVZ Mockingbirds und die Zürcher Intruders an und mit zwei Siegen würden die Red Lions die Tabellenführung übernehmen. Die Spieleranzahl der Red Lions war zwar eingeschränkt durch viele Ferien- und gesundheitliche Absenzen, es konnte aber trotzdem mit einem soliden Kader von 10 Spielern angetreten werden.

Spiel 1 – ASVZ Mockingbirds

Die ASVZ Mockingbirds hatten bereits zwei Spiele (Siege gegen Luzern Pikes und Basel Barbarians) in den Beinen als sie zu ihrem dritten Spiel des Tages gegen die Red Lions antraten. Der Vizemeister vom letzten Jahr durfte in der ersten Hälfte mit der Offensive beginnen und die Defensive der Red Lions konnte ihre starke Leistung vom dritten Gameday fortsetzen und die gegnerische Offensive gleich zu Beginn stoppen. Währenddessen konnten die roten Löwen gleich im ersten Anlauf scoren durch einen weiten Pass auf WR Raphael Ebinger. Auch im zweiten Anlauf ging die Winterthurer Defensive siegreich hervor, diesmal durch eine Interception von Cornerback Gervasi. Und als die Offensive mit 8 Sekunden verbleibende Spielzeit beim Stand von 12:7 für die Red Lions zum Schlussspurt ansetzen wollte konnte CB Rüfenacht ebenfalls einen Pass vom gegnerischen QB intercepten und für einen Touchdown retournieren zum Pausenstand von 18:7.

Die Red Lions durften die zweite Halbzeit mit der Offensive starten, mussten aber nach einer eigenen Interception das Feld den Mockingbirds überlassen. Diese konnten selber zwei Mal scoren und lagen auf einmal kurz nach der Pause mit 21:18 vorne. Blitzer Lukas Keller hatte aber einen ausgezeichneten Tag und konnte den Druck auf dem gegnerischen Quarterback aufrechterhalten was zu Interceptions von CB Rüfenacht (seine zweite des Spiels) sowie CB Raphael Ebinger führte, welcher Doppeleinsätze für die Offensive und die Defense spielte. Währenddessen konnte die Red Lions Offense weiter Punkte sammeln und unter anderem durch einen sehr schönen weiten Pass auf WR Prongué den Vorsprung zuerst auf 36:21 ausbauen und dann mit einer wunderschönen 2-Point Conversion ebenfalls auf WR Prongué auf 38:21 erhöhen. Die Mockingbirds schafften in ihrem letzten Drive nochmals einen Touchdown und konnten in den letzten Sekunden noch auf 38:27 Schlussresultat verkürzen.

Es war wie immer, wenn diese zwei Teams gegeneinander spielen ein hochintensives Spiel, welches aber mit wenigen Ausnahmen fair blieb. Man merkte den ASVZ Mockingbirds aber die Strapazen von zwei vorherigen Spielen in der glühenden Hitze an und es kann zu Recht erwartet werden, dass bei einem potentiellen zweiten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams in den Playoffs das Endresultat knapper ausfallen kann.

 

Spiel 2 – Zürich Intruders

Die Zürcher Intruders verfügen über ein starkes Roster mit gutem taktischem Gespür und Anpassungsfähigkeit, sie haben aber in der Vergangenheit unter vielen Absenzen an Gamedays gelitten. Die Red Lions waren dementsprechend gespannt gegen was für ein Intruders Team sie spielen – und es hat sich herausgestellt, dass die Intruders nicht zum Spassen an den Gameday gekommen sind und die Red Lions in einem harten Spiel richtig forderten.

Es konnte sich kein Team vorentscheidend vom anderen absetzen und beiden Teams sind ein paar schöne, weite Spielzüge und Touchdowns geglückt. Die Red Lions konnten mit einer 1-Punkte Führung in die Pause gehen, die Intruders starteten die zweite Halbzeit aber mit der Offensive. Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel ein offener Schlagabtausch bis CB Raphael Ebinger vorentscheidend einen Pass des gegnerischen QBs intercepten und für 6 Punkte in die gegnerische Endzone retournieren konnte. Dies führte zum Schlussresultat von 46:38 in einem knappen und hart umkämpften Spiel.

Der 5te und letzte Spieltag vor den Playoffs in Winterthur am 24. September 2016 wird am 10. September 2016 ebenfalls in Zürich (Sportplatz Witikon) durchgeführt. Die Red Lions werden gegen den Newcomer Neuchâtel Knights sowie die Zürcher Renegades spielen und müssen beide Spiele gewinnen um die Saison in den Top2 abzuschliessen und somit die Playoffs direkt im Halbfinal beginnen zu können.

Spielbericht: Gustav Gustavsson

2016 Gameday 4 - All Good

About The Author

Ebi