Saison 2017 – Gameday 1 Rafz

Saison 2017 – Gameday 1 Rafz

Spieltag I – Rafz

Nachdem die eigentliche Saisoneröffnung in Zug dem Schneetreiben im April zum Opfer gefallen war, kam es nun in Rafz endlich zum Startschuss zur Saison 2017 fr die Red Lions. Für die Winterthurer standen dabei zwei Spiele auf dem Programm, einerseits das Duell mit den jungen Neuchtel Knights, andererseits der Klassiker gegen den Meister aus Zürich, die Renegades – gleichzeitig natrlich auch die Neuauflage des letztjährigen Finales.

Souveräner Sieg gegen die Knights

Zum Kick-Off der Saison trafen die Red Lions auf die erwähnten Knights und begannen mit ihrer Offense auf dem Feld, wobei sich Lukas Ebinger als Quarterback auszeichnen konnte, da Stamm-QB Hug für das erste Spiel ausfiel. Die Offense funktionierte aber auch so von Beginn weg und WR Fröhlich konnte den ersten Touchdown der Saison nach einem langen Ball von Ebinger fangen. Im weiteren Verlauf des Spiels konnten sich auch die weiteren Receiver auszeichnen, insbesondere auch Neuzugang WR Nico Fuhrer, der seine ersten Punkte als Red Lion fangen konnte.

Die Neuenburger haben zweifellos Fortschritte gemacht seit ihrer Auftaktsaison, den hungrigen Löwen aus Winterthur konnten sie aber trotzdem nicht viel entgegensetzen und so gewannen die Red Lions letztlich mit 57:6.

Rematch gegen den Meister

Bereits im Hallenturnier in Zürich konnten die Red Lions das erneute Duell mit den Renegades im Halbfinale für sich entscheiden und sich so letztlich auch den Titel sichern. Einen ähnlichen Verlauf wünschten sich die Fans der Winterthurer natürlich auch an diesem sonnigen Samstag in Rafz. Das Spiel lief zu Beginn in den gewohnten Bahnen ab und beide Teams punkteten mit ihren Drives jeweils souverän. Dank gutem Zeitmanagement und einem langen Touchdown von WR Raphael Ebinger konnten die Red Lions aber mit einem Touchdown Vorsprung in die Halbzeitpause gehen, was sich auch für den weiteren Verlauf noch als wichtig erweisen sollte.

In der zweiten Halbzeit drehten nämlich beide Defensivreihen auf. Insbesondere diejenige der Red Lions bekam den Gegner zunehmend in den Griff, was sich in mehreren Stopps manifestierte. Da die Offense – wieder angeführt von QB Hug – den Fuss nie vom Gaspedal nahm, konnten die Red Lions letztlich souverän davonziehen und mit einem 54:33-Sieg ein klares Statement zum Start der Saison setzen.

Im Birds Bowl hatten die Red Lions zum Saisonstart bewiesen, dass auch dieses Jahr mit ihnen zu rechnen ist und auch am ersten Spieltag gaben sie sich keine Blösse und setzten sich direkt an der Tabellenspitze fest. Diese ist zwar durch die unterschiedliche Anzahl Spiele noch ein wenig unübersichtlich, mit den Renegades (3-1), den Soly Rhinos (2-0) und den Zurich Intruders (2-0) zeigen sich aber einige der üblichen Verdächtigen an der Tabellenspitze und auch mit den ASVZ Blackbirds (1-0), die souverän gegen die Vipers (0-2) aus St. Gallen gewinnen konnte, dürfte zu rechnen sein.

Spielbericht: Jan Fröhlich

About The Author

Ebi